Das Meer vor Deiner Tür......


Im Nordwesten der Insel, am Ende einer schlängelnden Landstrasse direkt am Meer, von den schroffen Felsen der Serra de Tramuntaña eingerahmt, liegt der kleine Ferienort, Cala San Vicenç. Ein ehemaliges Fischerdorf das zum Bezirk Pollença gehört.

Die insgesamt vier Badebuchten (Cala Barques, Cala Clara, Cala Molins und Cala Carbo) haben schon mehrere Auszeichnungen und lobende Erwähnung erhalten dank des unvergleichbar klarem und sauberen Wassers. Viele reden von karibischen Wasserverhältnissen. (20min Beitrag)

Dies und die imposante Naturkulisse lockten schon früh namhafte Maler und Feriengäste in den verschlafenen Ort. Hier wurde deshalb eins der ersten zwei Luxushotels der gesamten Insel in den 50er Jahren gebaut. Das heutige Hotel Molins. 

 


Die Strände /Buchten

in Cala San Vicenç


Cala Barques: Ein schöner Sandstrand in einer geschützten Bucht.

Der Einstieg ist relativ flach und nur langsam abfallend, kann aber stellenweise etwas steinig sein. Dies macht ihn für Kinder und entdeckungslustige umso interessanter. Auch die neugierigen Wildziegen schauen gerne mal vorbei. 

Hier gibt es ausserdem Miets-liegen, Rettungsschwimmer,  ein öffentliches WC , im Sommer Miets-Pedalos und mehrere Restaurants. Ein kleiner Lebensmittelladen ist auch in kurzer Distanz zu Fuss erreichbar.

Ein sehr angenehmer und entspannter Ferienstrand.

(keine Hunde, kein FKK, keine Duschen)


Cala Clara: Diese Kleine Bucht liegt neben der Cala Barques und ist über eine Treppe zwischen zwei Hotels erreichbar. Hier hat es zwar etwas Sand, aber sonst nicht viel. Das Wasser ist auch hier wunderbar klar und der Einstieg einfach.Hier geht man hin wenn man von den Felsen waghalsige Sprünge auszuprobieren will und zum Schnorcheln. 

(Keine Hunde, Kein FKK, Keine Duschen/WC, Keine Liegen)


Cala Molins:

(Unser Hausstrand)

Eine kleine Bucht mit einem Tiefen Sandstrand. Hier findet man alles was es für einen gelungenen Tag am Strand braucht. Der Einstieg des feinen Sandstrands ist sanft abfallend und frei von Steinen. Es hat eine Beach-Bar, öffentliche WC's und Duschen, Rettungsschwimmer und eine Vielzahl an umliegenden Restaurants. Man kann auch hier Liegen und Schirme mieten, sowie Sea Kayaks und SUP's während den Sommermonaten (Monda Ventura). Die Tauchschule des Orts, Atemrausch , benutzt diese schöne Bucht um Anfänger das Tauchen näher zu bringen.

 

Und das Beste? Da Ca'n CalaMar nur 50m entfernt ist, also unter einer Minute Gehzeit, kann man auch einfach mal ganz spontan ins Meer hüpfen und dann wieder in die Ruhe und Privatsphäre des Hauses zurück kehren. Oder die Kids wollen planschen, im Sand spielen oder neue Bekannte treffen aber man selbst würde gerne in Ruhe auf einem Liegestuhl im Garten sein Buch lesen? Alles kein Problem. Wir haben zwar kein Pool, aber dafür das Meer!

 (Keine Hunde, Kein FKK)


Cala Carbo: Steinige ruhige Bucht mit einigen in den Fels eingebauten Bootshäuser. Hier liegt man auf den betonierten Flächen die zur Lagerung und Landung der kleinen Fischerbooten dienen. Eine wilde Bucht mit kristallklarem Wasser und schönen Schnorcheltouren der Felswand entlang. Aber Vorsicht: Der strand ist nicht bewacht, also  nur bei ruhigen Bedingungen raus. Hier kann man als einzige der 4 Buchten mit dem Hund (Leinenpflicht) hin und FKK ist erlaubt.

(Keine Duschen/WC, keine Verpflegungsmöglichkeit, keine Liegen)

 


WICHTIG: An der Cala Barques und der Cala Molins befinden sich Flaggen die täglich anzeigen wie die Schwimmverhältnisse sind an den Stränden. 

Grün: Perfekte Bedingungen, nichts wie rein ins kühle Nass!

Orange: Mit gebotener Vorsicht und nicht zu weit raus. Kinder nur nahe am Strand und in Begleitung von Erwachsenen.

Rot: Sorry, heute nicht....zu stürmisch! 

 

An den Roten-Tagen sind die Strände von Port d'Alcudia, der Pine Walk in Port Pollença oder der strand von Formentor gute Alternativen zum ausweichen.

 


Pollença


Die 365 Treppen des berühmten El Calvario


Pollença ist einer der ältesten Städte der Insel  und wurde schon von den Talaioten und später von den Römern  besiedelt. Dieser geschichtsträchtiger Ort bietet das ganze Jahr hindurch etwas für den Besucher. Der Wochenmarkt, der jeden Sonntag auf dem Plaza Major statt findet wird als einer der top 5 der ganzen Insel gehandelt.

Hier findet man eine Vielzahl an Cafès, Bars und Restaurants sowie Galerien und zahlreiche Boutiquen.

Der Aufstieg zum Kalvarienberg

(El Calvari) über die 365 Treppen wird mit einer wunderschönen  Aussicht belohnt. Gegenüber des Städtchens, auf dem Puig de Maria, liegt ein altes Kloster von wo aus, hat man erst den Weg dort hinauf bezwungen, sich eine einmalige Rund-um-sicht bietet.

Es lohnt sich im Tourismusbüro im alten Kloster de Santo Domingo vorbei zu schauen um die aktuellsten Events und Highlights des Orts ausfindig zu machen.

 

(Tourismusbüro Pollença, Claustre de Santo Domingo Pollença. Tel: 971 535077)

Pto. Pollença


Die quirlige Hafenstadt mit dem berühmten Pine Walk 

 


Port de Pollença ist besonders im Sommer ein lebhafter Ort . Hier trifft man auch auf die meisten Touristen in der Region.

Engländer und Festland Spanier bilden die grösste Gruppe. Hier hat es garantiert für Alle etwas! Flanieren am wunderschönen Pine Walk wo man direkt am Strand (D'Albercuix) in einem der Zahlreichen Restaurants essen kann während die Kids ein paar Meter entfernt im Sand spielen und Baden. Oder in den hinteren Gassen shoppen, am Abend  ins Nachtleben eintauchen oder am Mittwoch den Wochenmarkt besuchen. 

Auch ist der lange Sandstrand der Bucht von Pollença Richtung Alcudia der perfekte Ort um Wassersportarten wie Kite- und Windsurfen zu betreiben. Eine Handvoll Surfschulen  bieten Stunden und Material an für den Anfänger bis hin zum Profi.

Der Hafen in Port de Pollença ist nicht nur einer der Grössten der Insel, sondern der einzige nach Palma der ein Königlicher Anlegeplatz hat. Ein Rundgang in der Marina ist immer spannend und hat dieses gewisse  mondäne Flair das einem von der eigenen Yacht träumen lässt.

Tramuntaña


Die Formentor Halbinsel


Die Halbinsel Formentor zählt zu einer der Top-10 Sehenswürdigkeiten Mallorca's. Eine gut beschilderte Strasse führ an Pt. Pollença vorbei, Richtung Formentor. Eine abenteuerliche Strasse mit atemberaubenden Ausblicken führt einem rauf und runter und dann wieder rauf bis hin zum Leuchtturm. Auf halbem Weg dorthin gibt es im Tal die Möglichkeit einer der schönsten Stränden überhaupt zu besuchen. Die Platja de Formentor ist ein ca. ein Kilometer langer Sandstrand, gesäumt von wunderbaren alten Pinien die an heissen Sommertagen willkommenen Schatten spenden. Eine kleine Auswahl an Bistros und Strandrestaurants, öffentliche WC's, Strandliegen zum mieten und Wassersportmöglichkeiten runden das Angebot ab.

Diese Bucht ist auch eine gute Alternative wenn die rote Flagge in Cala San Vicenç gehisst ist, da sie sehr windgeschützt liegt.

Auf dem weiteren Weg zum Leuchtturm kann man zu Fuss runter zur wilden Cala Figuera oder zu den frei lebenden Eseln in die Cala Murta. Auch gibt es eine Vielzahl von Wanderungen in diesem Gebiet. Ein Ausflug lohnt sich, auch wenn die Strecke im Sommer  stark befahren und die Strassen eng und kurvig sind. 


Unser Partner, das Online Reisebüro webook.ch

Ca'n CalaMar

C/ Torrent de Can Botana 3

Cala San Vicenç, 07469 Pollença

Illes Balear ES

 

 

Familie Michael und Lea Schneider / Grossackerstrasse 3, 8152 Opfikon / CH / www.cancalamar.com